30. März 2017

Select your Top Menu from wp menus

Naht das nächste Desaster bei einer Unternehmensanleihe für die Anleger?Gewa 5 to 1 GmbH & Co. KG.

Anleihen haben in diesem Jahr ihren guten Ruf durch große Pleiten nachhaltig verloren. Bei jeder neuen Nachricht zu einem Unternehmen, welches Anleihen herausgegeben hat, schrecken die Gläubiger verständlicherweise direkt auf. Nun könnte es Anlegern der Gewa 5 to 1 GmbH & Co. KG so ergehen, denn wie man so hört aus dem Unternehmen, scheint dort nicht alles rund zu laufen.

Nach einem ersten Schock der Anleger infolge eines Baustopps an dem Wohn-Tower der Gewa 5 to 1 im November 2016 hat die GmbH & Co. KG angekündigt, es gebe Gesprächsbedarf mit dem Generalunternehmer des Bauprojekts. Grund seien Unklarheiten über die Finanzierung des Projekts bis zur Zahlung eines Investors im ersten Quartal 2017. Das Unternehmen erwäge diesbezüglich ergänzende Lösungsmöglichkeiten. Insgesamt hatte das Unternehmen einen Betrag von 35 Millionen Euro eingesammelt von Anlegern. Die Anleihe hat eine Laufzeit von 4 Jahren.

Schwierigkeiten gibt es derzeit wohl auch beim Verkauf der Wohnungen. Lediglich 30% konnten anscheinend bisher veräußert werden. Insbesondere die großräumigen und hochpreisigen Wohnungen sollen offenbar bis jetzt noch keine Abnehmer gefunden haben. Daraus resultieren nun auch berechtigte Spekulationen, dass das Risiko hinsichtlich der Fertigstellung nunmehr erheblich gestiegen sei. Anleger werden sicherlich nun ein besonderes Augenmerk auf den Fortgang des Vorgangs haben, um zu sehen, ob ihr eingesetztes Kapital in Gefahr gerät. Das Unternehmen selber muss hier sicherlich transparente Öffentlichkeitsarbeit leisten, um die Anleger zu beruhigen.

 

A

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Google News