Nachbeben

Nach dem schweren Erdbeben in Südjapan in der Nacht zum Samstag ist die Opferzahl weiter gestiegen. Mindestens sieben Menschen seien ums Leben gekommen, teilten die Behörden in der Präfektur Kumamoto mit. Nach Angaben des TV-Senders „NHK“ wurden bereits elf Tote geborgen. Mindestens 760 Menschen wurden demnach verletzt.

Kommentar hinterlassen