MS „JPO VELA“ Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG i. L. -wieder so ein Schiffsfonds der abgewickelt wird

  • Mit wie vielen Hoffnungen hatten Anleger auch in diesen Fonds ihr Geld einbezahlt? Sie waren sicher, hier ein gutes Investment zu tätigen, manche hatten das für ihre Altersvorsorge gedacht. Die böse Überraschung kennt man schon lange; an dem Geld haben sich dann andere bedient. In der vorigen Woche hatten wir dazu ein interessantes Gespräch mit einem Hamburger Reeder, der weiß, warum so viele Schiffsfonds in der Vergangenheit gekentert sind. Die von ihm aufgeführten Gründe lauten:
  • Schiff zu teuer eingekauft
  • Beteiligungsgesellschaft von Menschen geführt, die vorher nur „Schiffe versenken gespielt haben“
  • Viel zu hohe Kosten in den Gesellschaften

Damit dürfte er die wichtigsten Punkte benannt haben, welche man aber in einem anderen Begriff zusammenfassen kann: „Menschliches Versagen“. Das ist eine Erklärung, die man nachvollziehen kann. Doch hier werden die dafür in der Verantwortung stehenden Personen nicht in die Haftung genommen, sondern wiederum die Berater, die im guten Glauben gehandelt haben und das Geschäft eines Reeders gar nicht kannten. Dies stellt keine Entschuldigung dar, aber eine Erklärung.

MS „JPO VELA“ Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG i. L.

Stade

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz zum 31. DEZEMBER 2015

MS „JPO VELA“ SCHIFFAHRTSGESELLSCHAFT MBH & CO. KG I. L., STADE

AKTIVA

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. ANLAGEVERMÖGEN 28.150.054,84 32.978.101,92
I. Sachanlagen 28.150.054,84 32.978.101,92
B. UMLAUFVERMÖGEN 475.547,35 1.434.043,29
I. Vorräte 216.039,76 260.461,33
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 59.255,71 29.725,59
III. Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten 200.251,88 1.143.856,37
C. RECHNUNGSABGRENZUNGSPOSTEN 37.225,38 29.567,29
28.662.827,57 34.441.712,50

PASSIVA

31.12.2015
EUR
31.12.2014
EUR
A. EIGENKAPITAL 1.480.901,94 8.323.205,39
I. Kapitalanteil der persönlich haftenden Gesellschafterin 0,00 0,00
II. Kapitalanteile der Kommanditisten 1.480.901,94 8.323.205,39
B. RÜCKSTELLUNGEN 89.215,22 92.327,72
C. VERBINDLICHKEITEN 27.092.710,41 26.026.179,39
28.662.827,57 34.441.712,50

Anhang ZUM 31. DEZEMBER 2015

MS „JPO VELA“ SCHIFFAHRTSGESELLSCHAFT MBH & CO. KG I. L., STADE

I. ALLGEMEINE ANGABEN ZUM JAHRESABSCHLUSS

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 wurde unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften des Dritten Buches des HGB aufgestellt. Von den Erleichterungen für kleine Personengesellschaften gemäß §§ 274 a, 276, 288 HGB i.V.m. § 267 Abs. 1 HGB und § 264 a HGB wurde teilweise Gebrauch gemacht.

Mit Verkauf und Übergabe des Schiffes an den Käufer am 14. Juli 2016 wurde die Gesellschaft aufgelöst und befindet sich seitdem in Liquidation.

II. BILANZIERUNGS- UND BEWERTUNGSMETHODEN

1. Bilanzierungsmethoden

Die Bilanzierung und Bewertung erfolgten nicht mehr unter dem Aspekt der Fortführung des Unternehmens (Going-Concern-Prinzip).

Die Bilanzierungsmethoden des Vorjahres wurden im Übrigen unverändert übernommen.

2. Angewandte Bewertungsmethoden

Das im Sachanlagevermögen ausgewiesene MS „JPO VELA“ wurde zu Anschaffungskosten, vermindert um planmäßige Abschreibungen, bilanziert. Die Abschreibung erfolgte linear unter Berücksichtigung einer Nutzungsdauer von 25 Jahren und eines Schrottwertes von EUR 4.940.859,60 (18.299,48 t x 270,00 EUR/t). Es wurde zulässigerweise vom Bewertungswahlrecht gemäß § 255 Abs. 3 Satz 2 HGB Gebrauch gemacht und die Fremdkapitalzinsen aus der Baufinanzierung aktiviert.

Aufgrund des Verkaufs des Schiffes und der sich anschließenden Auflösung der Gesellschaft wurde der Buchwert des Schiffes zum Bilanzstichtag auf den bereits feststehenden Kaufpreis und zuzüglich der in 2016 noch zeitanteilig vorzunehmenden Abschreibung in Höhe von TEUR 3.396 außerplanmäßig abgeschrieben. Im Vorjahr wurde eine außerplanmäßige Abschreibung in Höhe von TEUR 3.135 auf den niedrigeren beizulegenden Wert vorgenommen.

Die Vorräte wurden unter Berücksichtigung von Bewertungsvereinfachungsverfahren zu Anschaffungskosten bzw. mit dem niedrigeren beizulegenden Wert bewertet.

Die Forderungen, sonstigen Vermögensgegenstände sowie der Kassenbestand und die Guthaben bei Kreditinstituten wurden zu Nominalwerten angesetzt.

Die Rückstellungen wurden in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrags gebildet.

Die Verbindlichkeiten wurden mit den Erfüllungsbeträgen angesetzt.

Posten, denen Beträge zugrunde liegen, die in fremder Währung anfallen, werden mit dem Entstehungskurs bzw. mit dem höheren Kurs am Bilanzstichtag umgerechnet. Fremdwährungsforderungen und -guthaben sowie -verbindlichkeiten, die eine Restlaufzeit von einem Jahr und weniger aufweisen, wurden mit dem Devisenkassamittelkurs zum Bilanzstichtag bewertet.

III. ERLÄUTERUNGEN ZUR BILANZ

1. Eigenkapital

Das Kommanditkapital der Gesellschaft wurde zum Nennbetrag angesetzt.

Das Ergebnis nach Verwendungsrechnung stellt sich wie folgt dar:

2015
EUR
2014
EUR
Jahresfehlbetrag -6.841.990,52 -5.959.297,83
Belastung auf Ergebnisanteilkonten 6.841.990,52 5.959.297,83
Ergebnis nach Verwendungsrechnung 0,00 0,00

Der durch Entnahmen zu der im Handelsregister eingetragenen Hafteinlage bestehende Differenzbetrag gemäß § 264 c Abs. 2 Satz 9 HGB beläuft sich zum Bilanzstichtag auf EUR 128.889,26.

2. Verbindlichkeiten

Die Verbindlichkeiten setzen sich am 31. Dezember 2015 wie folgt zusammen:

davon mit einer Restlaufzeit von Sicherheiten
Höhe der Ver- bindlichkeit
EUR
bis zu 1 Jahr
EUR
1 bis zu 5 Jahren
EUR
mehr als 5 Jahren
EUR
Art Höhe
TEUR
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
– langfristig 25.833.562,97 25.833.562,97 0,00 0,00 Schiffshypothek sowie Abtretung aller Charter- und Versicherungsansprüche 26.690
Vorjahr 25.481.838,40 2.316.530,76 9.266.123,04 13.899.184,60
– langfristig 855.951,56 855.951,56 0,00 0,00 25.554
Vorjahr 72.658,49 72.658,49 0,00 0,00
2. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 20.539,37 20.539,37 0,00 0,00
Vorjahr 35.221,37 35.221,37 0,00 0,00
3. Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 187.231,36 187.231,36 0,00 0,00
Vorjahr 241.035,98 241.035,98 0,00 0,00
4. Sonstige Verbindlichkeiten 195.425,15 195.425,15 0,00 0,00
Vorjahr 195.425,15 195.425,15 0,00 0,00
Gesamt 27.092.710,41 27.092.710,41 0,00 0,00 26.690
Vorjahr 26.026.179,39 2.860.871,75 9.266.123,04 13.899.184,60 25.554

Die Restlaufzeiten der Verbindlichkeiten liegen seit wirksamem Verkauf des Schiffes vom 14. Juli 2016 sämtlich unter einem Jahr.

IV. SONSTIGE ANGABEN

Gesellschaftsorgane

Persönlich haftende Gesellschafterin, bisherige Geschäftsführerin und nunmehr Liquidatorin der Gesellschaft ist die Verwaltung MS „JPO VELA“ Schiffahrtsgesellschaft mbH, Stade, die keine Kapitaleinlage zu erbringen hat.

Das gezeichnete Kapital der persönlich haftenden Gesellschafterin beträgt EUR 25.000,00.

Geschäftsführer der Verwaltung MS „JPO VELA“ Schiffahrtsgesellschaft mbH sind:

– Herr Jan Oltmann, Reeder und Kapitän

– Herr Peter Oltmann, Reeder und Diplom-Wirtschaftsingenieur

Die Gesellschaft hat einen Beirat, der sich wie folgt zusammensetzt:

– Herr Rainer Bökenkamp, Diplom-Kaufmann (Vorsitzender)

– Herr Heino Schubert, Versicherungskaufmann

– Herr Heino Bartholl, Steuerberater

 

Stade, den 30. September 2016

gez. Jan Oltmann, Geschäftsführer

gez. Peter Oltmann, Geschäftsführer

Datum der Feststellung: 19. Dezember 2016

Kommentar hinterlassen