Mölln

Published On: Samstag, 10.02.2024By Tags:

Die Innenministerin von Schleswig-Holstein, Sabine Sütterlin-Waack, hat die rassistischen Vorfälle auf der Polizeistation in Mölln scharf verurteilt und betont, dass solches Verhalten in keiner Weise zu rechtfertigen sei. Die CDU-Politikerin unterstrich die Entschlossenheit, jegliches Fehlverhalten innerhalb der Polizei konsequent zu ahnden. Ein Beamter der Möllner Station wurde bereits vorläufig vom Dienst suspendiert, nachdem bekannt wurde, dass er sich über einen langen Zeitraum hinweg wiederholt rassistisch und diskriminierend gegenüber Ausländern geäußert hatte. Darüber hinaus laufen Ermittlungen gegen sechs weitere Beamte der Station. Zudem wurden Disziplinarverfahren gegen drei leitende Beamte eingeleitet, denen vorgeworfen wird, solche Äußerungen toleriert zu haben. Die Vorfälle haben eine Debatte über die Notwendigkeit einer intensiveren Schulung und Sensibilisierung von Polizeibeamten für Themen wie Rassismus und Diskriminierung ausgelöst, um ein inklusives und respektvolles Arbeitsumfeld zu fördern.

Leave A Comment

Das könnte Ihnen auch gefallen