Millionenbetrüger Tot?

Angeblich soll soll Lutz Pilling auf Mallorca gestorben sein. Lutz Pilling galt als „Altmeister der Abzocke“. Einen Betrag von 250 Millionen Euro soll er insgesamt in seinem Leben ergaunert haben. Nun ist so eine Meldung vom „Tod“ eine Sache, aber das Gericht will sicherlich Beweise haben das Pilling wirklich tot ist, bevor anhängige Verfahren gegen ihn eingestellt werden.

Pilling war bekannt geworden durch den sogenannten ICB-Schwindel. Dafür hatte er bereits einige Jahre seines Lebens hinter Gittern verbracht. Nach Aussagen seines Anwaltes ist Pilling am 8. Juni 2010 auf Mallorca verstorben.

Kommentar hinterlassen