Start Allgemeines Lohndumping beim Bäcker Middelberg?

Lohndumping beim Bäcker Middelberg?

3

Wir leben in einer „Geiz ist Geil Gesellschaft“. Je billiger desto lieber kaufen wir bei einem Unternehmen ein. Das dies auch zu Lasten der Löhne der Mitarbeiter geht, wird dabei all zu oft leider vergessen.
ZDF Reporter hat in seiner gestrigen Sendung einen solchen Fall exemplarisch aufgedeckt. Hier geht es um die Selbstbedienungs-Bäckereikette Middelberg, die angetreten ist, der Größte in der Branche zu werden. 4,00 € Netto Stundenlohn ist nicht nur eine Frechheit, sondern sicherlich auch als Ausbeutung zu bezeichnen. Gute Arbeit – guter Lohn sollte immer die Devise sein. Nur manche Unternehmer sagen gute Preise, guter Umsatz, guter Gewinn geht nur mit schlechten Löhnen. Das schlimme dabei ist, das es immer wieder Menschen gibt, die dieses Spiel mitmachen bzw. vielleicht mitmachen müssen. Auch unsere ARGE ist dort gefragt. Sie sollte keine Bewerber mehr an solche Ausbeuter-Unternehmen vermitteln.

3 KOMMENTARE

  1. Bäckerei Middelberg nutzt die Mitarbeiter bis zu letzt aus,sie werden körperlich und psychisch ausgelaugt.ständig Überstunden ohne ende,pausen werden abgezogen obwohl die Mitarbeiter in den meisten fällen alleine arbeiten und keine zeit für pause haben vor lauter arbeit.wie soll das auch funktionieren,sie können denn laden ja nicht alleine lassen.und hält mann dem druck nicht stand,kommt noch mobbing dazu.

  2. Unmenschliches Sklaventreiber unternehmen.die treten die rechte der Mitarbeiter mit Füssen.Am schlimmsten ist es in Münster unter der Aufsicht von der Bezirksleitung Frau Remmert, Sie mobbt alle die auf sein recht bestehen.

  3. Es geht nicht nur einigen so sondern auch mehreren wann wird ausgenutzt nicht entlohnt und verarscht werden von wegen Middelberg soll expandieren zu wünschen wäre es denen dass sie ihren Laden Dicht machen denn so wie ein mancher Arbeitgeber bezw. Bezirksleiter mit seinen Mitarbeiter umgeht ist echt unmenschlich!

    Middelberg ist ein Unternehmen dass Ihren Provit über den Arbeitnehmer stellt und wir darunter leiden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here