22. Februar 2017

Select your Top Menu from wp menus

Lloyd’s Grundwertfonds Leipzig I GmbH & Co. KG-negatives Eigenkapital in der Bilanz

Es ist keine gute Bilanz, die die Geschäftsführer der Gesellschaft den Anlegern vorlegen. Manchmal stinkt der Fisch vom Kopf her, wie man so schön sagt, und dann muss man die Geschäftsführung gegen Personen auswechseln, die das besser können.

Lloyd’s Grundwertfonds Leipzig I GmbH & Co. KG

Hannover

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz zum 31. Dezember 2015

AKTIVA

2015 2014
Euro Euro
A. Anlagevermögen 588.645,33 1.528.052,33
I. Sachanlagen 588.645,33 1.528.052,33
B. Umlaufvermögen 645.643,04 522.011,29
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 0,00 125,32
II. Wertpapiere 579.045,00 518.865,00
III. Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten 66.598,04 3.020,97
C. Persönliche Haftung für Darlehen der Kommanditisten und des Komplementärs 894.382,84 338.207,15
Summe Aktiva 2.128.671,21 2.388.270,77

PASSIVA

2015 2014
Euro Euro
A. Eigenkapital -145.409,99 -20.841,20
I. Festkapital Kommanditisten 2.720.000,00 2.720.000,00
II. Variables Kapital Kommanditisten -2.865.409,99 -2.740.841,20
B. SoPo mit Rücklagenanteil 1.126.303,00 0,00
C. Verbindlichkeiten 1.147.778,20 2.409.111,97
D. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 0,00
Summe Passiva 2.128.671,21 2.388.270,77

Anhang

Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss der Lloyd’s Grundwertfonds Leipzig I GmbH & Co. KG für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2015 wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt.

Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes zu beachten.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft & Co.

Angaben und Erläuterungen zu Positionen der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze (§ 284 Abs. 2 Nr. 1 HGB)

Die Zugänge zum Sachanlagevermögen sind zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten bilanziert. Gegenstände, deren Nutzung zeitlich begrenzt ist, wurden entsprechend ihrer voraussichtlichen Nutzungsdauer planmäßig abgeschrieben. Bewegliche Vermögensgegenstände des Anlagevermögens, mit Anschaffungs- und Herstellungskosten zwischen 150 EUR und 410 EUR, wurden im Jahr des Zugangs voll abgeschrieben

Mögliche Ausfallrisiken bei den Forderungen wurden geprüft. Die Bildung von Einzel- und Pauschalwertberichtigungen zu Forderungen war nicht erforderlich.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt. Sofern die Tageswerte über den Rückzahlungsbeträgen lagen, wurden die Verbindlichkeiten zum höheren Tageswert angesetzt.

Angaben zu Positionen der Bilanz

Auf die Darstellung der Entwicklung des Anlagevermögens gemäß § 268 Abs. 2 Satz 2 HGB und der Angabe der Abschreibungen des Geschäftsjahres gemäß § 268 Abs. 2 Satz 3 HGB wird gem. § 274a HGB verzichtet.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr (§ 268 Abs. 4 HGB) haben nicht bestanden.

Es werden Wertpapiere im Umlaufvermögen in Höhe von 579.045,00 EUR gehalten.

Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr (§ 268 Abs. 5 Satz 1 HGB) haben in Höhe von 33.744,15 EUR und Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als fünf Jahren (§ 285 Nr. 1 HGB) haben in Höhe von 1.114.034,04 EUR bestanden. Davon, 48.379,41 EUR Verbindlichkeiten gegenüber einem Kommanditisten.

Sonstige Pflichtangaben gemäß § 285 i. V. m. § 288 HGB und Erläuterungen zum Jahresergebnis und zur Vermögens-, Finanz-, und Ertragslage

Die Haftungsverhältnisse sind vollständig auf der Passivseite der Bilanz vermerkt.

Die Gesellschafterversammlung vom 26.09.2016 hat den Jahresabschluss zum 31.12.2015 gemäß dem Vorschlag der Geschäftsführung festgestellt.

Die Mitglieder des Geschäftsführungsorgans (§ 285 Nr. 10 HGB) sind:

Herr Bernd F. Hettwer, Kaufmann

Frau Tanja Hubensack, Kauffrau

Hannover, den 27.12.2016

Bernd F. Hettwer

Tanja Hubensack

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.