Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende

„Drum prüfe, wer sich ewig binde, ob sich nicht was Besseres finde.“ Getreu diesem Spruch hat Krawall-Lindner für die FDP die Jamaika Sondierungsverhandlungen abgebrochen. Nun bekommen wir scheinbar kein Karibikflair in unsere Regierung. Die einzige Alternative derzeit scheinen Neuwahlen zu sein, denn die SPD will auf keinen Fall in eine große Koalition mit der CDU/CSU gehen. Da bleibt die SPD dann wohl auch standhaft bei ihrer Meinung. Möglich wäre noch eine Regierung zwischen AFD-FDP-und CDU und CSU, aber auch das scheint derzeit politisch nicht denkbar. Also doch Neuwahlen. Nur was macht man, wenn da auch kein anderes Ergebnis herauskommt? So lange erneut wählen, bis wir eine Mehrheit haben, die den Politikern angenehm ist? Die SPD sollte sich mit der CDU an einen Tisch setzen und Möglichkeiten einer Regierungsbeteiligung ausloten.

Kommentar hinterlassen