Kriminalfall

Published On: Mittwoch, 03.04.2024By Tags:

Die niederländische Warenaufsichtsbehörde NVWA hat eine strafrechtliche Untersuchung gegen den Lastenradhersteller „Babboe“ wegen nicht ausreichend geprüfter Sicherheitsmängel eingeleitet. Diese Mängel könnten die Sicherheit der Nutzer, insbesondere beim Transport von Kindern, gefährden. Nachdem bereits im Februar der Verkauf einiger Modelle gestoppt und eine Rückruf-Aktion initiiert wurde, weitet Babboe diese nun auf insgesamt 22.000 Räder aus.

Besitzer werden aufgefordert, ihre Räder über eine spezielle Website zu registrieren und bis zur Überprüfung nicht zu nutzen. Die Ermittlungen begannen nach Hinweisen von ehemaligen Mitarbeitern und Berichten über gebrochene Rahmen. Babboe verspricht, betroffene Räder zu überprüfen und gegebenenfalls zu reparieren oder zu ersetzen. Der Mutterkonzern Accell betont seine Kooperationsbereitschaft und das Bemühen um eine Lösung für die Kunden.

Leave A Comment

Das könnte Ihnen auch gefallen