Start Politik Kopfgeld

Kopfgeld

0

Das US-Außenministerium hat eine Belohnung ausgelobt, um mehrere mexikanische Drogenbosse aufzuspüren. Für Informationen, die zu einer Festnahme bzw. Verurteilung der vier Betroffenen führten, würden jeweils bis zu fünf Millionen US-Dollar (4,34 Mio. Euro) angeboten, teilte das Ministerium gestern Abend (Ortszeit) in Washington mit. Unter ihnen ist der Bruder des einst mächtigsten Drogenbosses der Welt, Joaquin „El Chapo“ Guzman Loera.

Dessen Bruder Aureliano sowie die Brüder Ruperto Salgueiro-Nevarez, Jose Salgueiro-Nevarez und Heriberto Salgueiro-Nevarez operierten alle unter dem Dach des Sinaloa-Kartells, hieß es weiter vom US-Außenministerium. Alle vier seien in den USA wegen Verstößen gegen amerikanische Betäubungsmittelgesetze angeklagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here