Kolobarateur

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat die russischen Geheimdienste aufgefordert, die verschwundenen E-Mails seiner demokratischen Konkurrentin Hillary Clinton aufzuspüren. „Russland, wenn Du zuhörst, ich hoffe, dass Du es schaffst, die 30.000 fehlenden E-Mails zu finden“, sagte Trump heute bei einer Pressekonferenz in Doral im US-Bundesstaat Florida. In diesem Falle würden die Geheimdienste wohl „machtvoll von unserer Presse belohnt werden“.

Kommentar hinterlassen