Kein Terrorakt, ein Amokläufer tötet 26 Menschen in einer Kirche

Bei Schüssen in einer Kirche einer kleinen Gemeinde im US-Bundesstaat Texas sind am Sonntag weit über 20 Menschen getötet worden. Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, bestätigte bei einer Pressekonferenz 26 Todesopfer, diese Zahl könne aber noch steigen. Rund 20 Verletzte wurden in Krankenhäusern der nahe gelegenen Großstadt San Antonio gebracht. Polizeiangaben zufolge ist der Tatverdächtige tot. Einem Medienbericht zufolge soll es sich um einen 26-Jährigen Ex-Soldaten aus der Gegend handeln.

Kommentar hinterlassen