Kanzlei Pforr versendet Post an Anleger Lombardium und Erste Oderfelder

Es geht um die Kostenübernahme durch den Prozessfinanzierer ADVOFin und die diesbezügliche vertragliche Regelung. Wir können jedem Anleger nur den Rat geben, wenn er noch etwas von seinem Geld retten will außer der Insolvenzquote, diese Vereinbarung abzuschließen. Diese Vereinbarung bietet Ihnen genau diese Möglichkeit. Lassen Sie sich nicht durch dummes Geschwätz von ihrem Vermittler beeinflussen mit irgendwelchen Durchhalteparolen. Das bringt Ihnen Ihr Geld nicht wieder. Hier haben Sie ohne Kosten die Möglichkeit, sich einen großen Teil Ihres Geldes wiederzuholen.

Wer diese Chance nicht nutzt, soll bitte dann später nicht jammern, wenn er merkt, dass die Ratschläge ihm eben sein Geld nicht zurückbringen. Was uns jedoch irritiert hatte, war, dass die Frist zur Rücksendung so kurz war. Nach einem Gespräch mit der Kanzlei Pforr löste sich dies jedoch ganz einfach auf: Bedingt durch die Feiertage gab es hier wohl eine Verzögerung des Versandes bei der Post bei einzelnen Anlegern. Hier sei gesagt, dass das Angebot natürlich auch jetzt noch seine Geltung hat. Prima – machen, Geld retten!

4 Kommentare

  1. Eva Luator 5. November 2017
  2. JS 20. Juni 2017
  3. Ingeborg 8. Juni 2017
    • Jürgen 12. Juni 2017

Kommentar hinterlassen