Job weg

Aus und vorbei.18 Jahre lang war Juri Luschkow der starke Mann in Moskau. Alle Versuche des Kremls, ihn zum Rücktritt zu zwingen, hatte er abgewehrt. Doch am Ende ging es ganz schnell: Einen Tag nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub in Österreich wurde Luschkow von Präsident Dmitri Medwedew entlassen.

Luschkow wurde im Rathaus von der Nachricht überrascht. Er habe das Vertrauen in Luschkow verloren, begründete Medwedew, noch in China weilend, den Rauswurf des Moskauer Stadtchefs. Ohne dieses Vertrauen sei eine weitere Zusammenarbeit unmöglich.

Kommentar hinterlassen