Start Meine Meinung Spezial Themen Japan – Kosten für Verschiebung von Olympia

Japan – Kosten für Verschiebung von Olympia

0

Dass wegen der Coronavirus-Pandemie im Sommer 2020 keine Olympischen Spiele in Tokio stattfinden, hat gravierende finanzielle Folgen. Wann genau sie stattfinden sollen, ist auch noch offen. „Den Zeitrahmen haben wir noch nicht diskutiert“, sagte Thomas Bach, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Das IOC ist gegen eine Absage der Spiele versichert, für wie viel Geld und inwieweit die Versicherung auch bei der Verschiebung greift, ist noch offen. Für die Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro, in deren Vorfeld über das Zikavirus debattiert worden war, kostete die „Insurance premium for Games cancellation“ rund 13,3 Millionen Euro.

Die finanziellen Folgen für die japanischen Organisatoren erscheinen dramatischer: Einheimische Experten rechneten allein im Fall der Verschiebung mit Mehrkosten von umgerechnet 5,4 bis 5,7 Milliarden Euro. Offiziell hatte das Organisationskomitee Kosten in Höhe von rund 11,5 Milliarden Euro ausgewiesen. Das National Audit Board Japans schätzte diese Summe aber unlängst als mehr als doppelt so hoch ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here