IWF

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat in seinem Bericht zur Finanzmarktstabilität ein düsteres Bild der europäischen Bankenszene gezeichnet. Ein großer Teil der europäischen Banken sei zu schwach, um nachhaltig Gewinne erwirtschaften zu können. Ein Drittel des europäischen Bankensystems mit einem Volumen von 8,5 Billionen Dollar (7,6 Billionen Euro) sei betroffen, sagte IWF-Bankenexperte Peter Dattels heute in Washington. „Ein Teil des Systems muss schrumpfen“, so Dattels weiter.

Kommentar hinterlassen