Start Verbraucherschutzinformationen Interessengemeinschaft ADCADA

Interessengemeinschaft ADCADA

0

Uns geht es vor allem um Aufklärung und Klarheit in der aktuellen Situation des Unternehmens, denn wenn es mittlerweile 5 Warnhinweise von europäischen Finanzmarktaufsichtsbehörden gibt, dann muss man sich einmal intensiver um die aktuelle wirtschaftliche Situation des Unternehmens kümmern. Dies im Interesse der investierten Anleger.

Die aktuell für das Unternehmen ADCADA kritische Situation kann man nicht mehr bestreiten und kann man auch nicht mehr weglächeln. Benjamin Kühn und Detlef Flüß müssen jetzt endlich einmal „die Hosen herunter lassen“, wie es um das Unternehmen ADCADA steht und was mit den bisher angenommenen Anlegergeldern dann so passiert ist.

War das Unternehmen ADCADA möglicherweise in den letzten Jahren nur eine reine Marketingmaschine, um von Anlegern Geld einzusammeln oder hat man es dann wirklich geschafft, eine Geschäftsidee zu kreieren, mit der man so viel Geld verdienen kann, dass man den Anlegern auch die angenommenen Gelder plus einer Rendite zurück bezahlen kann? Das würde niemanden mehr freuen wir uns, so Thomas Bremer vom Internetportal diebewertung.de aus Leipzig.

Es geht hier um Aufklärung und möglicherweise Sicherstellung von Vermögenswerten, die jetzt noch im Unternehmen vorhanden sind. Es geht um die Entscheidung, ob es überhaupt Sinn macht, das Unternehmen weiterzuführen, denn nur vom Geldeinsammeln alleine kann man keine Renditen erwirtschaften. Das kann man nur dann, wenn man das eingesammelte Geld auch sinnvoll investiert.

Natürlich haben wir im Vorfeld dieses Artikels erneut auch den Kontakt zu Benjamin Kühn gesucht, aber bisher keine Antwort erhalten. Möglicherweise hat er aber derzeit auch ganz andere eigene Probleme, denn alle diese Meldungen der Finanzaufsichtsbehörden haben natürlich dann auch für Benjamin Kühn und Detlef Flüß sicherlich juristische Konsequenzen.

Möglicherweise hat Benjamin Kühn ja nun auch feststellen müssen, dass er zwar viele Berater um sich hatte, die aber nur sein Bestes wollten, sein Geld. Wenn das nun versiegt, dann verschwinden möglicherweise auch die Berater einer nach dem anderen.

Auch dies würde uns dann fundamental von diesen Beratern unterscheiden, wir kommen wenn jemand Hilfe braucht und kein Geld dafür bezahlen muss.

Schließen Sie sich unserer Interessengemeinschaft an.

www.ig-adcada.diebewertung.de

UPDATE 06.07.2020

Der Warnhinweis bei der FMA Österreich (vom 22.05.2020) ist nicht mehr einsehbar. Mithin sind es „nur“ noch 7 aufsichtsrechtliche Hinweise.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here