Start Justiz Insolvenzen Insolvenz in Eigenregie: BSE Strom und Erdgas GmbH

Insolvenz in Eigenregie: BSE Strom und Erdgas GmbH

0

11 IN 39/22: In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der BSE Strom und Erdgas GmbH, Handelsstraße 7, 27374 Visselhövede (AG Walsrode, HRB 206095), vertreten durch: Thorsten Werner Schneider, (Geschäftsführer), – Antragstellerin – Verfahrensbevollmächtigte: PricewaterhouseCoopers Legal Aktiengesellschaft, Rechtsanwaltsgesellschaft, Alsterufer 1, 20354 Hamburg, hat die Antragstellerin einen Antrag auf Anordnung der Eigenverwaltung gestellt. Gemäß § 270b InsO wurde am 08.08.2022 die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Gemäß § 270a Abs. 1 InsO wurde zum vorläufigen Sachwalter bestellt: Rechtsanwalt Prof. Dr. Klaus Pannen, Neuer Wall 25/ Schleusenbrücke 1, 20354 Hamburg, Tel.: 040 320857-0, Fax: 040 320857-140, E-Mail: info@profpannen.de. Die Antragstellerin ist berechtigt, unter der Aufsicht des vorläufigen Sachwalters ihr Vermögen weiter zu verwalten und darüber zu verfügen. Gemäß § 270d Abs. 1 S. 1 InsO wurde der Antragstellerin eine Frist zur Vorlage eines Insolvenzplanes von 1 Monat gesetzt. Es wurde gemäß §§ 270c Abs. 3 S. 1, 21 Abs. 2 S. 1 Nr. 1a InsO ein vorläufiger Gläubigerausschuss eingesetzt. Maßnahmen der Zwangsvollstreckung wurden gem. §§ 270 c Abs. 3 S. 1, 21 Abs. 2 Nr. 3 InsO untersagt, bereits eingeleitete Maßnahmen wurden einstweilen eingestellt – soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen sind. Der vollständige Beschluss ist für die Beteiligten auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Walsrode einsehbar.

Amtsgericht Walsrode, 20.09.2022

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here