Immobilienblase in Deutschland? Die Gefahr wächst!

Seit über sieben Jahren kennen die Immobilienpreise nur den Weg nach oben. Auch das Immobiliencrowdfunding trägt aus unserer Sicht zu dieser Blase nun bei. Hier wird Kapital bei Anlegern eingesammelt, auch von Unternehmen, die von der Bank nur deshalb Geld bekommen, weil sie Eigenkapital nachweisen können. Genau dieses Eigenkapital holen sich die Unternehmen dann aber oft über das Immobiliencrowdfunding. Nun können sie als Bieter mit in den Immobilienmarkt einsteigen und bei Preisangeboten mitbieten, ganz ohne Risiko, denn das Geld kommt ja vom „dummen Anleger, der glaubt, es sei sicher in eine Immobilie investiert“. Natürlich gibt es hier Anbieter, die von Grundbuchsicherheit reden. Vergessen sie diesen Mist, denn es ist dann immer nur die zweite Rangstelle im Grundbuch… Raten Sie mal, wer an erster Rangstelle steht… Richtig: DIE BANK. Ihre Sicherheit ist so gut wie nichts wert, wie wir leider aus der Vergangenheit wissen bei solchen Konstruktionen. Auch in einer aktuellen Aussage der Bundesbank heißt es: „Der Immobilienmarkt in Deutschland hat seit 2010 einen rasanten Höhenflug erlebt. In Großstädten stiegen die Preise seither zum Teil um mehr als 70 Prozent, in Berlin sogar um mehr als 90 und in München um mehr als 110 Prozent.“ Und das alles zum weitaus größten Teil finanziert mit Krediten hiesiger Banken und Sparkassen. Kaum vorstellbar, dass eine solche Entwicklung keine Spuren im Finanzsystem hinterlassen soll.

Kommentar hinterlassen