HMW AG oder des Kaisers neue Kleider

Wer die Branche kennt, weiß, dass HMW AG eigentlich nur der neue Name für die Alfred Wieder AG ist. Alfred Wieder wiederum kennt man als Herausgeber der MIG-Fonds, die immer wieder für Diskussionen im Netz sorgen, denn viele haben nicht gerade ein positives Ergebnis für die Anleger erzielt. Im Gegenteil, das den MIG-Fonds zur Verfügung gestellte Kapital ist Venture Capital, das heißt Abenteuerkapital. Man weiß nicht, was bei den Investitionen herauskommt. Für die Altersvorsorge geeignet sind solche Kapitalanlagen sicherlich nicht, auch wenn diese oft so an Anleger verkauft wurden. In den letzten Jahren haben einige Fonds zwar durchaus beachtenswerte Erfolge erzielt, aber in der Gesamtbilanz aller Beteiligungen dürfte vor allem Alfred Wieder verdient haben. Nun als HMW AG. Ob sich damit etwas an der Ausrichtung verändert und bessere Ergebnisse für die Anleger erzielt werden, diesen Nachweis ist die HMW AG bis heute schuldig geblieben.

„Die HMW Unternehmensgruppe (HMW Emissionshaus AG und HMW Innovations AG) zählt zu den führenden Anbietern und Konzeptionären alternativer Investmentfonds im Bereich direkte (nicht börsennotierte) Unternehmensbeteiligungen mit Schwerpunkt in Deutschland und Österreich. Unternehmensbeteiligungen als reale Produktivwerte stehen dabei in der Philosophie der HMW Emissionshaus AG für einen wesentlichen Baustein im strategischen Vermögensaufbau – beim Privatanleger ebenso wie beim qualifizierten und professionellen Anleger. Anleger profitieren dabei von der jahrelangen Erfahrung der HMW in der Konzeption und Platzierung alternativer Investmentfonds als moderne Vermögensanlagen in einem strategischen Vermögensaufbau – bankenunabhängig, aktiv gemanagt, exklusiv eigenkapitalbasiert. Mit HMW können Anleger ihren Bedarf an Unternehmensbeteiligungen im außerbörslichen Segment ebenso erfüllen wie im börsennotierten Bereich.“

Kommentar hinterlassen