Heute erster Prozesstag vor dem LG Leipzig in der Strafsache Unister

Insgesamt sind für den genannten Prozess 18 Verhandlungstage angesetzt. Die Anklageschrift gegen die Beschuldigten umfasst über 1.000 Seiten.  Es dürfte Leipzigs größter Wirtschaftsprozess dieses Jahres werden. Ein Prozess, der nicht nur in Leipzig große Aufmerksamkeit erregt, sondern durch die Gesamtumstände im Vorgang Unister natürlich auch bundesweites Interesse hervorruft. Zum Prozessauftakt werden mehr als 30 Medienvertreter erwartet.

Worum geht es in diesem Prozess? Angeklagt sind der einstige Unister-Finanzchef Daniel Kirchhof, Thomas Gudel (Ex-Finanzchef bei Travel24) und Holger Friedrich (Leiter Flugbereich der Unister-Gruppe). Ihnen wird Computerbetrug, Steuerhinterziehung und unerlaubtes Betreiben von Reiserücktrittsversicherungen vorgeworfen, teilweise auch Beihilfe dazu. Den entstandenen Gesamtschaden beziffert die Generalstaatsanwaltschaft auf 7,6 Millionen Euro. Die Angeklagten bestreiten den Vorwurf bis zum heutigen Tage. Mit auf der Anklagebank müsste heute noch Thomas Wagner sitzen. Auf Grund seines Todes wurde das Verfahren gegen ihn eingestellt.

Kommentar hinterlassen