Start Politik Gesellschaft Gute Idee

Gute Idee

0

Neuseeland verlangt von Touristen und Touristinnen künftig eine Art Eintrittsgebühr. Von Oktober an müssen Urlaubende bei der Ankunft eine Gebühr von 35 Neuseeland-Dollar (etwa 20,50 Euro) zahlen, wie Umwelt- und Tourismusministerium heute in Rotorua mitteilte.

Damit sollen zusätzlich etwa 47 Millionen Euro pro Jahr in die Staatskassen kommen. Das Geld soll in den Schutz von Umwelt und nationalem Erbe fließen.

Der Pazifikstaat auf der anderen Seite der Erdkugel hat nur 4,9 Millionen Einwohner. Vergangenes Jahr kamen 3,8 Millionen ausländische Urlauber ins Land.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here