Gute Besserung

Der Ex-CEO des Autobauers Fiat Chrysler befindet sich seit drei Wochen auf der Intensivstation des Zürcher Universitätskrankenhaus. Der 66-jährige Topmanager liege im irreversiblen Koma, berichteten italienische Medien. Die Information wurde von Fiat Chrysler (FCA) nicht bestätigt. Journalisten wurde der Zugang zu dreistöckigem Gebäude verwehrt, in dem sich Sergio Marchionne befindet.

Medien spekulierten, dass der Topmanager wegen eines Lungentumors operiert worden sei. Danach seien Komplikationen aufgetreten. Marchionne sei bereits im Koma nach Zürich geflogen worden.

Kommentar hinterlassen