Glück gehabt

Schock für die künftige europäische Kulturhauptstadt Mons: Kurz vor dem offiziellen Start des Festivaljahres 2015 in der belgischen Stadt ist eine mitten in der City errichtete Freiluft- Installation des flämischen Künstlers Arne Quinze zusammengebrochen. Das 85 Meter lange und 16 Meter hohe Werk gab am Heiligen Abend an einer zentralen Stelle nach und zahlreiche Teile stürzten zu Boden.

Kommentar hinterlassen