GigaGiga

In China schließen sich zwei Staatskonzerne zum größten Energieversorger der Welt zusammen. Der Kohlekonzern Shenhua übernehme hierzu den Versorger Guodian, teilten die Behörden in der Volksrepublik heute mit. Details wurden nicht genannt. Zusammen haben die Firmen einen Wert von umgerechnet rund 233 Milliarden Euro. Die beiden Unternehmen hatten bereits seit Längerem Fusionsgespräche geführt.

Die Führung in China will die Staatsfirmen neu aufstellen, um diese für den weltweiten Wettbewerb fit zu machen. Der neue Konzern verfügt über Kraftwerke mit einer Kapazität von 225 Gigawatt. Das entspricht in etwa der Leistung von 225 Atomkraftwerken.

Kommentar hinterlassen