Gespannt auf 2015

Das sind wir in der Redaktion natürlich jetzt schon, denn es kann ein bedeutendes Jahr für den Anlegerschutz werden, wenn man erst mal weiss, in welcher Form das Geseetz zum Schutz der Kleinanleger denn nun endgültig verabschiedet wird.  Daraus ergeben sich natürlich ganz neue Genehmigungsabläufe und Handlungsabläufe bei den Vertrieben und Initiatoren des Kapitalmarktes. Natürlich sind wir auch gespannt, welches Schlupfloch man beim Vertrieb und den Initiatoren denn findet, um die Neuregelungen zu umgehen. Gespannt sind wir auch, wie es mit Malte Hartwieg, Infinus und S&K weitergeht. Ein weiteres großes Thema dürften auch die neuen Provisionsregelungen bei den Versicherungsgesellschaften sein. Ob da so mancher Maklerpool das Jahr 2015 überleben wird, dürfte fraglich sein. Durch die niedrigeren Provisionen werden die Einnahmen drastisch sinken. Wesentlich gefährlicher ist allerdings die Stornohaftungszeiten-Verlängerung, die die Gesellschaften durchsetzen wollen. Eigentlich gibt es da nur noch die ratierliche Provision, denn so hohe Rückstellungen für Stornoreserven, die man ansonsten zurückstellen müsste, wären natürlich gigantisch. Kaum ein Unternehmen wäre dann noch berechenbar. Vielleicht ist das Jahr 2015 aber auch das Chancenjahr für die von uns favoriserte Honoraberatung.

Kommentar hinterlassen