Gesetzentwurf zur Errichtung einer europäischen Wirtschaftsregierung

Hört sich toll an, aber dahinter verbirgt sich auch viel politischer Zündstoff.
Brüssel will durch die Überwachung und Bewertung der nationalen Wirtschaftspolitik zu große Abweichungen bei wichtigen ökonomischen Indikatoren, wie der Wettbewerbsfähigkeit, innerhalb der Euro-Zone verhindern. Eigentlich ein lobenswerter Aspekt, aber sicherlich wird sich die EU nicht unbedingt an dem hohen Lohnniveau von Deutschland orientieren wollen. Nach Meinung der EU birgt das derzeitige Auftreten die Gefahr von wirtschaftlichen Ungleichgewichte, einschließlich bedeutender und anhaltender Unterschiede in der Wettbewerbsfähigke. Das hat sich nach Meinung der EU als sehr schädlich für die EU und vor allem für den Euro erwiesen.Sag ich doch, weg mit dem Euro her mit DM, da gab es die ganzen Probleme nicht!

Kommentar hinterlassen