Gescheitert

Published On: Donnerstag, 29.02.2024By Tags:

Im Mittelpunkt des jüngsten Tarifkonflikts bei der Deutschen Bahn stehen erneut drohende Streikwellen. Nach intensiven, doch hinter verschlossenen Türen geführten Verhandlungen, mussten beide Parteien – die Lokführergewerkschaft GDL und die Deutsche Bahn – ein Scheitern der Gespräche eingestehen. Die ersten Hinweise auf das Zerwürfnis kamen durch einen Bericht der „Bild“-Zeitung ans Licht, woraufhin die Deutsche Bahn selbst eine offizielle Bestätigung nachreichte. Ein Sprecher der Bahn legte dar, dass die GDL die bis Sonntag anberaumten Gespräche unerwartet zum Platzen brachte. Die Gewerkschaft hingegen beschuldigte die Bahn, vertrauliche Verhandlungsdetails an die Presse durchgesickert zu haben.

Der zentrale Streitpunkt, der die Gespräche zum Entgleisen brachte, war die Forderung nach einer 35-Stunden-Woche bei vollständiger Lohnkompensation für die im Schichtdienst tätigen Mitarbeiter. Die GDL vertrat die Ansicht, dass von Seiten der Bahn keine ausreichenden Zugeständnisse gemacht wurden, um eine Einigung zu erzielen.

Um zu prüfen, ob aktuell neue Streiks im Zusammenhang mit diesem Konflikt bevorstehen, werde ich die neuesten Informationen recherchieren.

Aktuell gibt es tatsächlich neue Entwicklungen hinsichtlich Streiks bei der Deutschen Bahn. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat kürzlich für einen weiteren umfassenden Streik im Personenverkehr aufgerufen, der von Mittwoch, dem 24. Januar, um 2 Uhr morgens bis Montag, dem 29. Januar, um 18 Uhr andauern soll. Die Arbeitsniederlegung bei DB Cargo hat bereits begonnen. Diese Streikmaßnahmen werden erneut erhebliche Auswirkungen auf den gesamten Bahnverkehr in Deutschland haben【6:0†source】.

Leave A Comment

Das könnte Ihnen auch gefallen