German Pellets

Neben den bereits vier insolventen Unternehmensgruppen der German Pellets GmbH folgen nun drei weitere Insolvenzen. Am 11. und 15. März 2016 eröffnete das Amtsgericht Schwerin jeweils das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der German Horse Pellets GmbH (Az.: 580 IN 142/16), der German Pellets Trading GmbH (Az.: 580 IN 143/16) und der Südpell GmbH (Az.: 580 IN 108/16). Hierfür wurde vom Amtsgericht Schwerin Frau Rechtsanwältin Bettina Schmudde, die bereits für die German Pellets GmbH Insolvenz zuständig ist, als vorläufige Insolvenzverwalterin bestellt. Das Gericht hat weiterhin einer einmonatigen Verlängerung stattgegeben, sodass voraussichtlich am 01. Mai 2016 das reguläre Insolvenzverfahren über die German Pellets GmbH eröffnet wird.Insgesamt 260 Millionen Euro Anlegergelder stehen auf dem Spiel. Der FAZ zufolge sollen viele Investoren am Unternehmen interessiert sein.

Kommentar hinterlassen