Gelöst?

Das Rätsel um den Supermarkt-Erpresser dürfte unmittelbar vor der Lösung stehen: Am Samstag gab die Polizei in Baden-Württemberg bekannt, dass ein Mann, der tags zuvor festgenommen wurde, für „dringend tatverdächtig“ gehalten werde. Ein Haftbefehl könnte noch am Samstag erlassen werden. Der Täter hatte damit gedroht, vergiftete Lebensmittel in Umlauf zu bringen, und forderte einen zweistelligen Millionenbetrag. Bereits Mitte September wurden fünf vergiftete Gläschen mit Babynahrung entdeckt. Gute Abeit, wenn er es denn war.

Kommentar hinterlassen