Frauenquote

Bei einem Spitzentreffen mit der Bundesregierung wollen die 30 DAX-Unternehmen heute ihre Pläne zur Steigerung des Frauenanteils in Chefetagen vorlegen.

Einem Zeitungsbericht zufolge liegen die Quoten-Zusagen im zweistelligen Bereich. Bundesarbeitsministerin von der Leyen hatte sich zuvor erneut für eine gesetzliche Frauenquote ausgesprochen. Familienministerin Schröder setzt dagegen weiterhin auf eine flexible Quote. Die Hauptgeschäftsführerin des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Sons, bezeichnete eine Frauen-Quote als baren Unsinn. Sie sagte dem Berliner „Tagesspiegel“, Stellen müssten nach Qualität besetzt werden, nicht nach Geschlecht.

Quelle:MDR

Kommentar hinterlassen