Start Allgemeines Formel 1 in Monaco

Formel 1 in Monaco

0

Charles Leclerc kann wie im Vorjahr in Monaco die Pole feiern. Nun muss er die nur noch besser verwandeln als im letzten Jahr. Der Monegasse erwischte seinen ersten Run perfekt. „Es ist etwas ganz Besonderes, ich bin unglaublich glücklich“, erklärte Leclerc im Siegerinterview. „Bislang war es ein reibungsloses Wochenende. Die letzte Runde vor der roten Flagge war wirklich gut. Ich war total am Limit.“

Carlos Sainz und Sergio Pérez landen dahinter, sorgten aber für kuriose Szenen zum Ende. Pérez verlor Eingangs Tunnel sein Auto und crashte in die Bande. Sainz, der direkt dahinter war, sah ihn zu spät und crashte noch einmal in den Red Bull hinein. Insbesondere Pérez wird hoffen, dass sein Auto dabei nichts Großes abbekommen hat.

Angefressen ist Max Verstappen. Klar, mit Startplatz vier hat er nicht die optimale Ausgangslage für das Rennen in Monaco.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here