Fondstelegramm Webseite nicht erreichbar: Was hat Herr Welther denn hier jemanden getan?

Oft steht hinter der Nichterreichbarkeit solcher kritischen Plattformen ein DdOS Angriff. DdOS Angriffe können eine Webseite binnen kürzester Zeit lahmlegen. Hier agieren kriminelle Subjekte im Hintergrund, die bereit sind, viel Geld für solche Aktionen in die Hand zu nehmen. Wir selber waren ja schon oft genug von solchen Angriffen betroffen. Nun scheint es Fondstelegramm getroffen zu haben. Nun, ab mit der Domain in den DdOS Schutz bei Link11 oder einem ähnlichen Unternehmen und gut ist. Wir sind gespannt, wann die Seite wieder erreichbar sein wird. Bei Graumarktinfo hat man vor 2 Jahren die Seite sogar komplett abgeschaltet. Nun denn, die Verbrecher sterben nicht aus. Klar dürfte jedem klar sein, der ein wenig nachdenkt, dass solche Aktionen dann sicherlich vom „Anleger“ bezahlt werden dürften, nicht von dem, der es bestellt hat. Nun denn…………………. Dr. Welther kennen wir als seriösen Marktteilnehmer, der in vielen Dingen in der Vergangenheit Recht behalten hat. Dinge, die er dezidiert aufgearbeitet hat und auch erklärt hat, warum er das so sieht. Dr. Welther ist aber auch ein Marktteilnehmer, der nicht beratungsresistent ist, heißt, man kann sicherlich mit ihm über die Kritik reden, die man nicht in Ordnung findet. Solche Sinnlosaktionen wie hier sind doch nur ein kurzfristiger Erfolg für den Verursacher. Langfristig bekommen sie dadurch keine Probleme gelöst. Kein Beitrag wird bei Fondstelegramm verschwinden, nur weil die Seite mal nicht erreichbar ist. Was hat der Angreifer dann gewonnen? Also egal wer der Angreifer auch ist, rufen Sie an, wenn es was zu klären gibt.

Kommentar hinterlassen