Finmap:Riestervertrag prüfen

Published On: Mittwoch, 11.07.2012By Tags: , , , , ,

Sie haben es vielleicht in den Medien gelesen oder gehört, dass der Staat viele Riester-Zulagen zurückfordert. Es sind mehr als 1,5 Millionen Vorsorgesparer davon betroffen und die Rückforderungen sollen insgesamt über 500 Millionen Euro betragen.
Dabei handelt es sich oftmals um Fälle, in denen die Voraussetzungen für die staatliche Förderung nicht (mehr) erfüllt waren. In diesen Fällen ist die Zulagenrückforderung durch den Staat völlig gerechtfertigt.

Aber auch in anderen Fällen kann es zu Rückforderungen von Zulagen kommen. So zum Beispiel bei  unvollständigen Vertragsdaten, nicht ausreichendem Eigenbeitrag oder nur einer Unachtsamkeit (nicht gemeldeter Umzug, Geburt eines Kindes etc.). In diesen Fällen hätten Sie als Riester-Sparer erhebliche Nachteile. Das muss nicht sein und kann leicht verhindert werden.

Sind Ihre Vertragsdaten noch aktuell? Gehen Sie auf Nummer sicher und machen Sie mit uns Ihren persönlichen, kostenlosen Zulagen-Check, damit Ihnen auch zukünftig keine Riester-Zulagen verloren gehen.  Selbstverständlich stehen wir Ihnen dabei gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie unbedingt mit ihrem Riester-Experten. Sie können uns von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr unter der kostenlosen Service-Hotline 0800-50 20 100  (oder per Mail an kundenservice@finmap.de) erreichen.

Mit freundlichen Grüßen Ihr  finmap-Team
P.S. Ihren kostenlosen Zulagen-Check führen wir auch für Sie durch, wenn Sie den Vertrag nicht über uns abgeschlossen haben – das nennen wir Service ;-)

www.finmap.de

Leave A Comment

Das könnte Ihnen auch gefallen