FC Ingolstadt auch an seinem Sportdirektor Thomas Linke gescheitert

Keine Frage, Thomas Linke ist in seiner Fußballerkarriere sehr erfolgreich gewesen. Schnee von vorvorgestern. Thomas Linke ist als Sportdirektor beim FC Ingolstadt grandios gescheitert. Linke ist in der Verantwortung für die Verpflichtung der Trainer und der Mannschaft. Bei beiden Personalentscheidungen lag Linke dann stark abseits des Erfolges. Er hat schlichtweg die Falschen verpflichtet. Thomas Linke sollte seinen Job beim FC Ingolstadt zur Verfügung stellen, damit der Verein einen kompletten Neuanfang in der 2. Liga machen kann, dann mit den richtigen Personalentscheidungen. Ingolstadt (die Schanzer) muss jetzt eine komplett neue Mannschaft zusammenstellen um den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Dazu muss jetzt schnell für Klarheit gesorgt werden, wer von den Spielern bleibt und wer geht. Ab Montag heißt das Tagesgeschäft 2. Liga.

Kommentar hinterlassen