Faktum Finance GmbH-still ruht der See

Ist ein solcher Vorgang erst einmal in einem Insolvenzverfahren, dann erhält man so gut wie keine Informationen mehr über das Verfahren, außer man ist Gläubiger und besucht die Gläubigerversammlungen. Aber auch hier bekommt man dann nur gefilterte Informationen, die Informationen die der Insolvenzverwalter dann wirklich auch herausgeben will.

Zusätzlich hört man dann auch nichts mehr von zum Beispiel laufenden Ermittlungen bzw. Strafverfahren gegen Verantwortliche des Unternehmens. Wir erinnern uns an die Aussagen der Verkäufer die Faktum Finance verkauft hatten an ihre Kunden „Das Kapital steckt in entsprechenden Immobilien beziehungsweise grundbuchgesicherten Anlagen, so dass, wenn die Assets abverkauft sind, jederzeit abgewickelt werden kann. Somit entsteht den Kunden kein Verlust.“

Nun, heute wissen wir das diese Aussage nicht stimmt, denn die Insolvenzquote wird dann „her gering“ sein wie wir gehört haben. Trotz des derzeitigen Immobilienbooms scheinen die möglichen Erlöse für die Factum Finance Immobilien nicht so hoch zu sein, wie man das den Anlegern hat Glauben machen wollen. Es wird eine große Einbuße an Kapital bei den Anlegern bleiben, das darf man sicherlich schon heute sagen.

Kommentar hinterlassen