Fairvesta- Anleger entlasten die Geschäftsführung-jetzt noch die Bestätigung eines unabhängigen WP!

Das ist sicherlich eine angenehme Nachricht für Otmar Knoll und das Unternehme Fairvesta. Die Anleger haben weiterhin Vertrauen in das korrekte Geschäftsgebaren von Otmar Knoll und seiner Mitarbeiter. Trotzdem, wichtig ist aus unserer Sicht, das Otmar Knoll jetzt den nächsten wichtigen Schritt geht die Bestätigung aller Verkäufe, das diese ordentlich abgewickelt wurden und vor allem an wen die Immobilien veräußert wurden. Hier müssen gegenüber einem unabhängige Wirtschaftsprüfer alle Verträge offengelegt werden. Dieser muss einen Bericht dergestalt veröffentlichen in dem er dann festhält „wie viel Immobilien wurden insgesamt verkauft, wie viel davon an fremde Käufer, nicht dem Umfeld von Fairvesta zuzuordnenden Unternehmen, verkauft und wie viele wurden an Unternehmen der Fairvesta Gruppe verkauft. Mehr muss da nicht veröffentlicht werden. Das sollte dann für Otmar Knoll doch nun wirklich kein Problem sein. Also, lieber Otmar Knoll, das kann doch in 4 Wochen erledigt sein. Dann ist doch endlich mal Ruhe mit den ewigen Spekulationen und Legendenbildungen.

Vielleicht stellt sich ja auch die Wirtschaftswoche als Auftraggeber zur Verfügung…………und bezahlt das……………..Mehr Werbung, wenn alles in Ordnung ist…………………davon gehen wir aus…………..kann man dann nicht haben. Dann sollte der Umsatz bei Fairvesta durch die Decke gehen. Sehen Sie das doch mal als Marketinginstrument.

Kommentar hinterlassen