Start Allgemeines Facto Financial Service GmbH aus München- Finger weg so lange es keine...

Facto Financial Service GmbH aus München- Finger weg so lange es keine neuen Zahlen gibt

0

In den letzten Wochen erhalten wir einmal wieder eine Nachfrage nach dem Unternehmen Facto Financail Srvice GmbH aus München. Sie sollen dem Unternehmen ihr Vertrauen geben, und vor allem Unterlagen die dann Geld bedeuten können. Da sollten Sie als Kunde schon wissen, mit wem Sie es da zu tun haben, denn Vertrauen ist gut aber Kontrolle ist besser. Gar kein Vertrauen haben wir zu einem Unternehmen, dessen Bilanz aus dem Jahre 2011 stammt. 6 Jahre alt, das Unternehmen kann längst Pleite sein oder über Millionenbeträge im Eigenkapitalbereich verfügen. Wissen tut das derzeit Niemand. Die Bilanz hingegen gibt kein gutes wirtschaftliches Bild ab. Da werden Sie als Leser mit unserer Meinung sein.

FACTO Financial Services GmbH

(vormals: tectum Financial Services GmbH)

München

(vormals: Unterföhring)

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2011 bis zum 31.12.2011

Bilanz

Aktiva

31.12.2011
EUR
31.12.2010
EUR
A. Anlagevermögen 75.849,00 84.166,00
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 67.366,00 75.966,00
II. Sachanlagen 7.883,00 7.600,00
III. Finanzanlagen 600,00 600,00
B. Umlaufvermögen 19.206,75 5.306,87
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 19.195,47 2.969,36
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 11,28 2.337,51
C. Rechnungsabgrenzungsposten 179,92 130,50
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 16.860,50 6.138,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 112.096,17 95.741,37

Passiva

31.12.2011
EUR
31.12.2010
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 25.000,00 25.000,00
1. nicht eingeforderte ausstehende Einlagen -50,00 -9.800,00
2. eingefordertes Kapital 24.950,00 15.200,00
II. Bilanzverlust 41.810,50 21.338,00
III. nicht gedeckter Fehlbetrag 16.860,50 6.138,00
B. Rückstellungen 3.700,00 1.700,00
C. Verbindlichkeiten 108.396,17 94.041,37
Bilanzsumme, Summe Passiva 112.096,17 95.741,37

Anhang

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss

Angaben zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze

Erworbene immaterielle Anlagewerte wurden zu Anschaffungskosten angesetzt und, sofern sie der Abnutzung unterlagen, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Das Sachanlagevermögen wurde zu Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar, um planmäßige Abschreibungen vermindert.

Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear und degressiv vorgenommen.

Die Finanzanlagen wurden wie folgt angesetzt und bewertet:

–  Beteiligungen zu Anschaffungskosten

Soweit erforderlich, wurde der am Bilanzstichtag vorliegende niedrigere Wert angesetzt.

Forderungen und Wertpapiere wurden unter Berücksichtigung aller erkennbaren Risiken bewertet.

Die sonstigen Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

Gegenüber dem Vorjahr abweichende Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Beim Jahresabschluss konnten die bisher angewandten Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden im Wesentlichen übernommen werden.

Ein grundlegender Wechsel von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden gegenüber dem Vorjahr fand nicht statt.

Angaben zur Bilanz

Angaben zu Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
(§ 42 Abs. 3 GmbHG / § 264c Abs. 1 HGB)

Gegenüber den Gesellschaftern bestehen die nachfolgenden Rechte und Pflichten:

Sachverhalte Betrag
Euro
Ausleihungen 0,00
Forderungen 2.403,10
Verbindlichkeiten 43.461,37

Die Angaben beinhalten nicht diejenigen Beträge, die den Geschäftsführern zuzurechnen sind.

Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit > 5 Jahre und der Sicherungsrechte

Der Gesamtbetrag der bilanzierten Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren beträgt Euro 47.461,37 (Vorjahr: Euro 0,00).

Der Betrag der Forderungen mit einer Restlaufzeit größer einem Jahr beträgt Euro 0,00 (Vorjahr: Euro 0,00).

Der Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr beträgt Euro 18.085,38 (Vorjahr: Euro 94.041,37).
Der nicht durch Eigenkapital abgedeckter Fehlbetrag, ist durch Rangrücktritt abgedeckt.

Angaben zur Gewinn- und Verlustrechnung

Sonstige Angaben

Namen der Geschäftsführer

Während des abgelaufenen Geschäftsjahrs wurden die Geschäfte des Unternehmens durch folgende Personen geführt:

Erster Geschäftsführer: Herr Benjamin Huber ausgeübter Beruf: Finanzdienstleister

Anwendung der Ausnahmeregelung nach § 286 Abs. 3 HGB

Auf die Aufstellung des Anteilsbesitzes wurde verzichtet, da diese Aufstellung nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung dem Unternehmen einen erheblichen Nachteil zufügen kann.

Unterschrift der Geschäftsführung

Ort, Datum Unterschrift

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here