EU-Kommission beharrt auf Vorschlag einer Entsenderichtlinie

Die EU-Kommission beharrt auf ihrem Vorschlag einer Entsenderichtlinie und weist die im Mai von einigen nationalen Parlamenten erhaltene „gelbe Karte“ zurück. EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen erklärte heute in Brüssel, nach sorgfältiger Analyse habe sich gezeigt, dass „unser Vorschlag voll mit dem Prinzip der Subsidiarität übereinstimmt“. Deswegen werde die Kommission bei ihrem Vorschlag bleiben. Dieser sieht vor, dass ins Ausland entsandte Arbeitnehmer von den gleichen Regeln betreffend Bezahlung und Arbeitsbedingungen profitieren wie die Beschäftigten der jeweiligen Staaten.

Kommentar hinterlassen