Es geht weiter

Die Genfer Verhandlungen über das iranische Atomprogramm sind auf den 20. November vertagt worden. Dies teilte EU- Außenbeauftragte Ashton in der Nacht auf Sonntag in Genf mit. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ashton zeigte sich der iranische Außenminister Zarif zuversichtlich, bei der nächsten Verhandlungsrunde eine Einigung erzielen zu können.

Kommentar hinterlassen