Erste Oderfelder Beteiligungsgesellschaft – Vorgänger von LombardClassic Fonds von Fidentum

Fast 90 Millionen Anlagevermögen weist die letzte Bilanz im Unternehmensregister aus. Trotzdem scheint man Probleme mit der Liquidität zu haben, denn ansonsten würden Kunden sich nicht darüber beschweren, dass Zahlungen verspätet kommen bzw. zugesagte Rückzahlungen überhaupt nicht kommen. In den 90 Millionen Euro Anlagevermögen steckt sicherlich auch eine große Unbekannte, nämlich die,  „ob das Anlagevermögen dies überhaupt WERT ist“.  Bei Pfändern kann man von der Bewertung auch mal leicht in der preislichen Einschätzung danebenliegen. Ob dem so ist beim Unternehmen Fidentum, dürfte von einem Aussenstehende schwer zu beurteilen sein. Auch Testate eines Wirtschaftsprüfers helfen da nicht weiter, denn der kann den Wert der einzelenen Pfänder nicht beurteilen, ist hier sicherlich auf die Bewertung der einzelnen Gutachter  zu den Pfändern angewiesen.  Möglich, dass Fidentum selber bedenken hat, ob die Werte vorhanden sind. Sollte das Unternehmen jedoch eine Wandlung in eine Aktiengesellschaft vorhaben, dann wäre sicherlich erstmal festzustellen, was die Pfänder wert sind, denn das wäre die Grundlage für die Bewertung eines möglichen Umtauschangebotes. Das Jahr 2015 verspricht Spannung, auch bezogen auf das Unternehmen Fidentum.

10 Kommentare

  1. Holger Volbrecht 16. Dezember 2015
  2. Peter Rösler 15. Dezember 2015
  3. mitdenkender 8. Dezember 2015
  4. Anna Müller 8. Dezember 2015
  5. Joachim 7. Dezember 2015
  6. Schaffnit 7. Dezember 2015
  7. mari 7. Dezember 2015
  8. Klaus 4. Dezember 2015
    • Claudia 7. Dezember 2015
  9. Brunhilde Lehmair 2. Dezember 2015

Kommentar hinterlassen