Ermittlungen in Österreich gegen BayernLB Chef

Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt Medienberichten zufolge gegen den scheidenden BayernLB-Chef Gerd Häusler. Die Behörde geht nach einem Hinweis dem Verdacht nach, Häusler habe in einem Zivilprozess vor dem Handelsgericht Wien falsche Angaben gemacht, wie „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, „Münchner Merkur“ und „Süddeutsche Zeitung“  berichten. Von der BayernLB wurde das Verfahren bestätigt. Es geht immer um den Hypo-Alpe Adria Prozess wo sich Bayern und Österreich seit Jahren prozessuale Auseinandersetzungen liefern.

Kommentar hinterlassen