Entspannung

Die UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) geht von einer Entspannung der Lage auf den globalen Nahrungsmittelmärkten aus. Die Lebensmittelpreise seien auch wegen der höheren Getreidevorräte ausgeglichener und weniger instabil, teilte die FAO heute in Rom in ihrem halbjährlichen Bericht mit.

„Die Preise für die meisten Grundnahrungsmittel sind in den vergangenen Monaten gesunken“, sagte David Hallam, Direktor der FAO-Abteilung für Handel und Märkte, laut der Mitteilung.

Kommentar hinterlassen