Start Social Ein Kunde

Ein Kunde

0

Tausende Websites waren am Dienstag zwischenzeitlich nicht erreichbar – nun zeichnen sich zunehmend die Hintergründe ab. Hinter den weltweiten Internetausfällen steht nach Angaben des Cloud-Computing-Anbieters Fastly ein Softwarefehler – die Störung selbst sei schließlich von einem einzelnen Fastly-Kunden ausgelöst worden. Dieser habe nach Angaben des US-Unternehmens seine Einstellungen geändert und damit eine folgenschwere Kettenreaktion ausgelöst.

Bei Fastly ist von einer „bestimmten Kundenkonfiguration“ die Rede, welche dann den Fehler ausgelöst habe. Von diesem waren dann Internetseiten von sozialen Netzwerken, Nachrichtenplattformen und Behörden betroffen – darunter Reddit, Amazon, CNN, PayPal, Spotify sowie Nachrichtenangebote von „Financial Times“, „Guardian“, „New York Times“ und Bloomberg News. Sie waren von wenigen Minuten bis zu einer Stunde nicht erreichbar, bevor Fastly eine Lösung installierte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here