E-Mail löschen nützt nichts

Wir haben heute von einem Vorgang gehört, wo ein User unsachliche und ehrenrührige Kommentare verbreitet hatte. Der Betroffene hat dann Strafanzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft erstattet.

Diese wird nun gegen die „E-Mail Adresse“ ermitteln und ein Verfahren einleiten, wie wir erfahren haben. Sowas muss nicht sein, wenn man einen Fehler gemacht hat ok. Anrufen entschuldigen und sehen, wie man so etwas löst. Eine E-Mail Adresse und die Kommentare löschen, nützt gar nichts. Manchmal steht der Kommentar, so auch hier, immer noch im Netz, obwohl man den Ursprungskommentar gelöscht hat. Das ist Internet.

Das Internet hat ein Gedächtnis, und viele Plattformen kopieren Kommentare, wovon der eigentliche Kommentarverfasser gar nichts weiss, aber er ist nun mal der Verfasser und somit verantwortlich. Ein weiteres Problem ist google. Hier werden Schlagzeilen als Betreffzeile generiert, die dann noch „dramatischer“ sind. „Das wollte ich so nicht.“, vor
dem Richter zu sagen, wird da nicht viel helfen. Man muss einfach v o r h e r überlegen, was man tut, gerade wenn man was im Internet tut.

Die Lösung ist hier nur die Möglichkeit, den direkten Kontakt zu suchen und es versuchen, auf gütlichem Wege zu klären. Vor Gericht sind solche Auseinandersetzungen sehr teuer. Vielleicht denkt der Verursacher darüber einmal selber nach. Die Zeit läuft gegen ihn, den Verursacher. Alles was er unter seiner E-Mail getan hat, ist nun mal gespeichert bei dem E-Mail Provider. Der Staatsanwalt bekommt das, ob das der Verursacher will oder nicht, immer heraus! Web.de hat dem Betroffenen schon mitgeteilt, dass man den Namen sofort herausgeben wird. Klar, die wollen auch keinen Ärger.

Kommentar hinterlassen