Drama Irland

Wahnsinn! Die Rettung seiner trudelnden Banken bringt Irland immer stärker in Not. Die Anglo Irish Bank alleine werde bis zu 34 Mrd. € verschlingen, gab die Zentralbank heute bekannt. Die EU ist alarmiert. Allerdings müsse Dublin noch nicht den Euro-Rettungsschirm beanspruchen, um sich vor der Pleite zu schützen, sagte der Chef der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker. „Es gibt derzeit keinen zusätzlichen Finanzierungsbedarf für den irischen Haushalt.“

Die Anglo Irish Bank hat das Land schon 23 Mrd. € gekostet. Der Gesamtbetrag werde aber „mindestens 29,3 Milliarden € betragen“, erklärte die Zentralbank. Unter schwierigen Umständen könne die Rechnung auf 34 Mrd. € steigen. Wer soll das bezahlen?

Kommentar hinterlassen