Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Die Fragen der Kriminalpolizei Köln zum Thema Bonus.Gold – da kommt so...

Die Fragen der Kriminalpolizei Köln zum Thema Bonus.Gold – da kommt so mancher jetzt ins Schwitzen!

0
  1. Fragen:

Bitte beantworten Sie die Fragen auf einem gesonderten Blatt unter Angabe der vor gegebenen Bezifferung . Zudem wird um die Beifügung von  vorhandenen  Beweismitteln, lnsb.  Vertrags ­ unt erlagen, Nachweise über Zahlungsflüsse und ggfs. Rückzahlung en IN KOPIE gebeten.

 

  1. Wie und wann sind Sie auf die Fa. Bonus Gold GmbH aufmerksam geworden?
  2. Waren Sie vorher Kunde der Fa. PIM Gold GmbH?
  3. Wenn ja, warum haben Sie den Firmen-unddamit Anlagewechsel durchgefuhrt? Wurden Sie von jemanden dazu .überreder und wenn Ja von wem mit welchen Argumenten?
  4. Wurden Sie durch die Geschaftstat1gke1t der PIM Gold GmbH geschädigt?
  1. Erfolgte die Kontaktaufnahme mit der Firma Bonus Gold GmbH durch Sie, durch das Unternehmen direkt oder durch einen Finanzmakler/eine Verm1ttlerfirma? Erfolgte die Kontaktaufnahme durch Dr-tte unaufgefordert?

(sollte kem Verm1/ller/keme Verm1/lle,f,rma der Erstkontakt sem. bitte weiter mit Frage 12 und/oder 21) 

  1. Soweit ein Vermitller/eme Verm1ttlerfirma tätig wurde, bitte ich hoflich um Mitteilung des Namens mit Anschrift und Erreichbarkeit soweit bekknannt.
  2. Woher kannten Sie den Vermittler/die Vermittlerfirma? Mit wem hatten Sie dort Kontakt?
  3. Sollten Sie bei einer Verm1ttlerfirma mit mehreren Personen Kontakt gehabt haben. wer war fur Sie der verantwortliche Ansprechpartner? Wer war für Sie aus welchen Gründen der Chef der Verm1tllerfi rma?
  4. Haben Sie selbst Provisionen oder sonstige Zahlungen an den Verm1ttler /de Vermittlerfirma gezahlt? Wenn ja. wurden diese gefordert, wann und in welcher Höhe wurde gezahlt?

1O Haben Sie den Eindruck, dass der Vem1tller /die Vermitt lerfirma aktiv im strafrechtlich relevanten Geschaftsgebaren der Bonus.Gold GmbH 1nvolv1ert war? Wenn Ja . begrunden Sie dies bitte.

  1. Hatten Sie mit einem Mitarbeite/in oder einem Verantwortlichen der Bonus Gold GmbH Kontakt? Wenn ja mit auf welchem Wege und mit welchemInhalt? Etwaige Unterlagen wie Mails. Chatverläufe pp. hierzu bitte ich hofllch m Kopie zur Akte zu reichen.
  1. Haben Sie selbst Bonus.GoldKunden vermittelt? (bitte eine Liste aller Kunden mit Vertragsdaten wie Vertragsdatum, Anlagesumme pp. beifügen)
  2. Wurden Schulungen fur Vermittler durchgefuhrt? Wenn ja, an welchen haben Sie wo teilge- nommen? Wer hat geschult (Firma, Person)?
  3. Haben Sie Unterlagen zum Anlagemodell erhalten?
  4. Gab es Vorgaben, was Sie den interessierten Kunden sagen sollten, insbesondere zum Risiko?
  5. Hatten Sie Bedenken zur Seriösitat und W1rt sc ha ftlichke1t des Anlagemodells ? Wenn Ja, was wurde Ihnen durch wen dazu gesagt?
  6. Warum haben Sie trotzdem vermittelt?
  7. Wie sah das Prov1sionsmo de ll für den Vertrieb aus?
  8. . Welche Provisionen haben Sie erhalten? (bitte eme Aufstellung aller Prov1s1ons zahlungenfur Ihre Kunden beifügen) Haben Sie noch offene Prov1sions forderungen, in welcher Hohe?
  9. Haben Sie bereits für die PIM Gold GmbH Anleger vermittelt?
  10. Was war für Sie der Grund Ihres Investments? Was war Ihnen besonders wichtig (Rendite, Sicherheit der Anlage pp.)?
  1. Was wurde Ihnen vor Abschluss des .Auftrag zum Erwerb von zertifizierten Feingoldbarren“ zwischen der Fa. Bonus.Gold und Ihnen zum damit verbundenen Geschaft 1m Einzelnen durch wen gesagt? Erläutern Sie bitte kurz in eigenen Worten das Geschäftsmodell.
  2. Haben Sie sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchgelesen und sich erläutern lassen?

24 Welche Renditen wurden 1n Aussicht gestellt? Wurden diese auch als sicher dargestellt?

 

  1. Welche R1s1ken . insbesond ere mit Blick auf die nicht vo,I1er•, hbare Goldpre1senlwlcklung. wurden aufgezeigt?
  • Wenn R1s1ken dargestellt wurden wurden diese durch welche Aussagen relativiert bzw als praktisch nicht vorhanden dargeste t? Ourch wen? Hatten Sie auch bei der Möglichkeit eines Totalverlustesinvestiert?
  • Haben Sie lnformat1onsm atenal w,Q Prospekte oder ahnl1ches erhal ten? Wenn Ia durch wen haben Sie dieses erhalten?
  1. 28. Haben Sie eigene Recherchen zur Fa Bonus Gold Gmhri und/oder den verantwortlichen Personen gemacht? Wenn wo und mit welchem Ergebnis‘?
  2. Wann und wohaben Sie den oben genannten Auftrag unterscnneben?Wer war alles anwesend?3
  3. Wie lautet Ihre Kundennummer?
  • 31. Sollten Sie mehrere Aufträge abgeschlossen haben, fuhren Sie diese bitte alle separat tabellarisch auf. Dabei bitte zu dem Auftrag oder den Aufträgen jeweils die Vertrags- und Depotnummer mit auffuhren

32 Ergaben sich bei Auftragsabschluss inhaltliche Anderungen beim Vertrag im Vergleich zu den Aussagen in den Beratungsgesprächenz.B. hinsichtlich des Risikos pp.? Wenn ja, welche?

  1. Wann haben Sie welchen Betrag an wen auf welches Konto im In- oder Ausland überwtesen? Auch hier bitte eine tabellansche Auflistung I·ir den f 1 1 d,i., 51e mehrere Aufträge abgeschlossen haben

Kennen Sie erklaren, was der Unte1,rh ed /,\,cnl“r- .1c· SO{l A lagn< umme eInerseIts und Vertragssumme andererseits Im Zusammcri1t,in g n1 t Ihrer ‚l t stit onist? Aus den vorliegenden Unterlagen in der Ermittlungsakte ergibt sich dass d,ese Betrage ,n 111elen Fallen auch bei einem einmaligen Investment nicht deckungsgleich sind

  1. Sollte der Betrag in bar gezahlt worden sein, wann wurde das Geld wo an wen übergeben? Gab es eine Quittung übe r die Zahlung?

35         Sollten Sie der Fa Bonus Gold GmbH (Alt)Gold als Anlage übergeben haben. wann wurde dieses an wen übergeben? Welche Nachweise haben Sie dafür erhalten?

  1. Haben Sie Nachweise uber die Gewinnentwicklung erhalten?
  2. Ergaben sich aus den Nachweisen nur Gewinne oder gab es auch mal eine negative Enlwlcklung? Wie wurde diese In einem solchen Fall erklärt?
  • Welche Angaben können Sie zur Lagerung vom Goldbestand Im Allgemeinen und Ihres Goldes Im Einzelnen (Sepanerung von Gold) machen?
  • Wissen Sie von Auslandsbezugen der Bonus.Gold GmbH oder deren Verantwortlichen wie Auslandskonten , Ge schaftspartnerwie Goldsche1deans talten, Juweliere W1rtsc ha ftspruferpp.? Von wem haben Sie die Informationen?

 

  1. 40. Haben Sie (Tell-)Ruckzahlungenerhalten? Wenn ja, In welcherForm (Geld oder Gold). wann und durch wen? (be, mehreren Verträgen bitte mit genauer Zuordnung)
  • Haben Sie den Auftrag / die Auftrage gekündigt? Wenn Ja . wann? An wen wurde die Kund1gung ge schickt ?
  • Was wurde Ihnendurch wen gesagt, warum Ihr Investment inklusive Renditen (Bonusgold)nicht ausgezahlt wird bzw. wurde?
  1. Haben Sie bereits Strafanzeige erstattet? (mit Angabe der zustandigen Staatsanwaltschaft mit Aktenzeichen / Pohze1d1enststelle wurden Sie bereits vernommen?)
  2. Haben Sie bereits ZJvilrech t11che Schritteeingeleitet?

(Sollten Sie durch emen bestellten Rechtsanwalt tn der Sache vertreten weide n. bitte ,ic höflich um M1tte1/ung seines Namens und der Kanzleianschnft )

45         Befinden Sie sich durch das Investment beider Fa Bonus.GoldGmbH und den dadurch erlittenen Schaden In finanziellen Schw1erigkeiten? Bitte kurz erlautern

 

 

 

( On und Dat um)                                                                                       (vollstand,ge Unterschn ft des Zeugsn)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here