Deutschland steht AUF gegen PEGIDA- nur in Dresden kaum einer! Gibt es in Dresden so viele Mutlose Bürger?

Provokante Frage, aber sie ist sicherlich berechtigt, denn Dresden schadet diese öffetliche Diskussion rund um das Thema PEGIDA derzeit sehr was das Image der Stadt anbetrifft. Merk-würdig ist aber auch, das in Dresden der PEGIDA Anhänger zunimmt, wobei viel dort wohl auch aus den anderen Bundesländern kommen um in Dresden mit zu gehen bei den PEGIDA  Demonstrationen. Zu Hause traut man sich scheinbar nicht könnte man hier sarkastisch Fragen. PEGIDA ist eine Zeitgeisterscheinung am rechten Rand des politischen Spektrums, wenn man sich die Demonstranten einmal anschaut. Herausragend ist dabei ein „Anführer der Bewegung“ der einen kriminellen Hintergrund hat. Dadurch wird auch PEGIDA in eine kriminelle Ecke gedrückt. Zudem machen viele Rechte sich PEGIDA als Forum für ihre Parolen zum Nutzen. Die Ehrlichen die dort aus Überzeugung mit zur Demo gehen und ihr Anliegen geraten dabei völlig in den Hintergrund. Das es Menschen in unserer Gesellschaft gibt die Angst vor einer Islamisierung Deutschlands haben das dürfte unbestritten sein. Der vernünftige Islam lebt dabei mit unseren türkischen Mitbürgern seit über 40 Jahren unter uns, ohne das das Jemand gestört hätte. Erst mit den gewalttätigen Erscheinungen des Islam gab es auch durch die Medien in Deutschland die Sicht auf einen andere Islam, den den KEINER will.

2 Kommentare

  1. ausDresden 24. Dezember 2014

Kommentar hinterlassen