Das Solar-Investment mit göttlichem Segen

Für so manche Überraschung war und ist Andreas Brandl in der Vergangenheit gut gewesen. Doch was er jetzt geschafft hat dürfte sein Image in der Solarbranche ganz weit nach Oben bringen. Gemeinsam, mit einer Diözese in Polen, hat Andreas Brandl von Neckermann Energien, eine gemeinsame Gesellschaft gegründet. Das zeigt aber auch wieder, das die katholische Kirche auch weltlichem Geld verdienen, sehr positiv gegenübersteht. Wir haben uns die Verträge angeschaut und die Kooperation auch schriftlich bestätigt bekommen, insofern sicherlich ein Vorgang worüber zu berichten es sich lohnt.

Andreas Brandl plant nu auch einen Einstieg im Vertrieb in Polen, was mit dem Partner „katholische Kirche“ sicherlich sehr interessant ist. 95% alle Polen sind katholischen Glaubens.

Derzeit ist man bereits dabei di ersten Grundstücke zu beplanen um darauf dann Solarprojekte zu bauen.

Kommentar hinterlassen