Start Allgemeines Das haben die Wirtschaftsweisen vergessen zu sagen

Das haben die Wirtschaftsweisen vergessen zu sagen

1

Alles was unsere Politik in Berlin beschließt, muss natürlich auch jemand bezahlen, und sie dürfen einmal raten, wer das dann ist? Richtig, Sie und ich – der gemeine kleine Bürger dieses Landes.

Natürlich will man uns dann Geld abnehmen, was wir auf der anderen Seite zurückbekommen sollen. Quasi „linke Tasche, rechte Tasche“.

Mal ehrlich, glauben sie das wirklich? Nein, glaubhaft ist das nicht, das zeigt die Erfahrung der letzten 70 Jahre Bundesrepublik. Unverständlich auch, dass das Thema „Klimaschutz“ derzeit die gesamte öffentliche Diskussion überlagert, denn Deutschland hat ganz andere Probleme.

Unsere Wirtschaft ist derzeit im Sinkflug. Immer mehr Menschen müssen in einzelnen Branchen in Kurzarbeit gehen. Nicht mehr lange hin und wir beklagen deutlich mehr Arbeitslose in Deutschland.

Wer hat da eigentlich einen Plan, hier dieser Entwicklung entgegenzuwirken? Aus der Politik insbesondere aus dem Bundeswirtschaftsministerium hört man da nichts. Minister Altmaier scheint da keinen Plan zu haben.

Tatsache ist auch, Klimaschutz kostet Geld und kostet Arbeitsplätze in Deutschland. Klimaschutz muss sein, aber vernünftig und überlegt und im weltweiten Kontext, denn Klimaschutz ist kein isoliertes Problem von Deutschland bzw. Europa. Es ist eine weltweite Aufgabe, die auch nur gemeinsam gelöst werden kann.

Unsere Probleme mit der lahmenden Wirtschaft müssen wir aber im eigenen Land lösen, darum kümmern sich die Wirtschaftsweisen nicht. Nun, es kostet ja auch Geld und bringt keines in die Kasse.

1 KOMMENTAR

  1. Das sínd auch keine Wirtschaftsweisen, sondern Handlanger der Konzerne und Bankenlobby unf kein bißchen weise. Politik wurde noch nie für das Volk gemacht. Wir sind Bürger weil wir für alles bürgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here